Menu

aktuelles

Adventskalender einmal anders

Die Arbeitsgruppe „Lesespaß aus der Bücherei“ lässt sich jedes Jahr einen neuen Adventskalender für Grundschulen mit Vorlesegeschichten, Spielen und Rätseln und die „Dezembergeschichten“ für Kindergartenkinder einfallen.

Deckblatt Adventskalender ab 2015Dahinter stecken viele Stunden Arbeit. In diesem Jahr konnte der Kinder- und Jugendbuchautor Jens Schumacher für die Geschichte des Adventskalenders gewonnen werden, die betitelt ist: „Ein Kobold zuviel oder: Wie Weihnachten um ein Haar ausfiel“. Die Geschichte des Wandkalenders für die Vorschulkinder und Kinder der ersten Klassen ist von Christian Dreller geschrieben worden und illustriert von Ulrike Sauerhöfer. Sie heißt: „Alarm bei den Weihnachtswichteln“.

Mit dieser landesweiten Aktion für Grundschulen und Kindergärten soll bei Kindern früh die Lust auf Bücher und Geschichten geweckt werden.

In Zusammenarbeit mit 20 Kindergärten und Grundschulen des Landkreises Vulkaneifel beteiligt sich die Kreisbibliothek an der landesweiten Leseförderaktion des Landesbibliothekszentrums. In diesem Jahr bietet die Kreisbibliothek auch erstmalig einen Adventskalender zum Vorlesen an, der sich speziell an die ältere Generation richtet. Ehrenamtliche Vorleser und Vorlesepaten von Seniorengruppen oder Senioreneinrichtungen können sich in der Kreisbibliothek melden und einen entsprechenden Kalender abholen.

Für jeden Werktag im Dezember bis Heiligabend findet man eine heitere oder besinnliche Zehn-Minuten-Geschichte zu einem weihnachtlichen Thema, geschrieben von der Autorin Magdalena Ringeling. Die jeweils in sich abgeschlossenen Geschichten animieren zum Erzählen und gegenseitigen Austausch. Ergänzt werden die „Adventsgeschichten aus der Bücherei“ durch vier stimmungsvolle neue Gedichte sowie drei Farb-Fotokarten im DINA3-Format, die sich als Ausgangspunkt für einen eigenen Themen-Nachmittag oder zur weihnachtlichen Dekoration eignen. Außerdem liegen zwei beschreibbare Plakate zur Ankündigung der Vorleseveranstaltungen bei.