Menu

aktuelles

St. Laurentius Förderzentrum mit neuem Bus unterwegs

"Mit dem neuen Bus ist es noch einfacher, individuell auf unsere Schüler und Schülerinnen einzugehen.

Übergabe des Fahrzeugs durch die Verantwortlichen der Kreisverwaltung und die Spender an Heinz-Peter Schneider, Schulleiter des St. Laurentius-Förderzentrum DaunWir können nun bis zu 6 Kinder mit ihren Rollstühlen befördern und sie zu den benötigten Therapien wie z.B. zum therapeutischen Reiten oder zur Gymnastik ins nächstgelegene Warmwasserbecken, zu bringen. Mit diesem Fahrzeug fördern wir die Selbstständigkeit der Kinder", so Schulleiter des St. Laurentius-Förderzentrum Daun (SLF), Heinz-Peter Schneider.

Finanziert durch den Landkreis als Schulträger wurde der Bus im Mai 2017 bei der Firma Stolz aus Daun gekauft. Nach Lieferung im Juni 2017 wurde der behindertengerechte Umbau des Busses durch die Firma Bruns aus Apern veranlasst. Die Kosten der Umbaumaßnahmen sowie weitere Sonderausstattung wurden durch Spenden finanziert. So konnte der Bus mit der neusten Technik ausgestattet werden, wie z.B. mit einem Schwenklift, der das optimale und einfache Aus- und Einladen von Rollstuhlfahrern vom Gehweg aus möglich macht. Zusätzlich wurde eine elektrische Trittstufe mit vollautomatischer Bedienung eingebaut, die den Kindern ermöglicht, ohne hohes Risiko in den geräumigen Bus einzusteigen. Zudem kann der Bus mit Führerschein der Klasse B gefahren werden. Darauf haben Schulleitung und Marina Stolz, vom Autohaus Stolz in Daun, ganz besonderen Wert gelegt. Der Bus soll universell einsetzbar sein. Dieses Stichwort gilt auch für den Aluboden mit Rasterschienen, der im Fahrzeug verbaut ist. Er ermöglicht eine multifunktionelle Einstellung von Rollstühlen und Bussitzen.

„Mit Stolz und voller Freude, dürfen wir heute diesen Bus in Empfang nehmen“, ließ der zweite Schulleiter Thomas Loy des SLF bei der Übergabe verlauten. Es ist so ein schönes Geschenk, das Sie den Kindern bereiten, daher ein ganz besonderes Lob an die großzügigen Spender!“

Diese waren vollzählig zum Übergabetermin des Busses erschienen. Dazu zählt der Verein Jugendhilfe e.V., vertreten durch den Vorsitzenden Walter Arnold, Orthopädie Krämer, vertreten durch den Inhaber Ralf Krämer, die Stiftung Gertrud Hontheim, anwesend durch den Vorstandsvorsitzenden Martin Robrecht, der Förderverein Lions Club Vulkaneifel vertreten durch Elvire Wager und Christoph Susewind sowie die Zahnärzte-Initiative Vulkaneifel, in Anwesenheit von Dr. Michael Luy.

Landrat Thiel lobte ebenfalls das Engagement der Spender sowie den Einsatz der beiden Schulleiter des St. Laurentius-Förderzentrums. Die Anschaffung des Busses sei eine große Investition in die Zukunft der Kinder.