Menu

aktuelles

Neue Fördergelder für das „Café Asyl“

Das Café Asyl ist seit nunmehr zwei Jahren in der Integrationsarbeit aktiv und ein beliebter Treffpunkt für Menschen jedweder Herkunft.

Es wird komplett ehrenamtlich betrieben und geleitet von Frau Rita Schmaus.

Landrat Heinz-Peter Thiel freut sich daher, dass der Landkreis Vulkaneifel das Projekt im Rahmen des Landesprogramms „Dialogbotschafter“ fördern kann. Durch diese Zusage erhält das Café Asyl Fördergelder, die in verschiedene Projekte investiert werden können. Geplant sind beispielsweise integrative Projekte wie gemeinsame Kochkurse, ein Gärtnereiprojekt und eine Nähstunde. Daneben sollen auch grundlegende Angebote wie zum Beispiel der Deutschunterricht oder eine Hausaufgabenbetreuung aufrecht erhalten werden.

In diesem Jahr soll zudem ein besonderes Augenmerk auf die Einbindung von Frauen und Kindern gelegt werden. Die Erfahrung zeige, dass es wichtig ist, auch für diese Gruppen spezielle Angebote einzurichten, so die Leiterin Frau Rita Schmaus. Natürlich sind aber zu den Projekten alle Menschen unabhängig von Herkunft, Religion oder Geschlecht herzlich eingeladen.

Das „Team Garten“ kümmert sich vorbildlich um Pflanzen und BäumeDas Café Asyl ist ein offener Treffpunkt für alle Menschen und freut sich über ihren Besuch – montags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der Bahnhofstraße 29 in Daun.