Menu

gesundheit

Umweltmedizinische Beratung

Häufig werden Krankheitssymptome auch mit Umwelteinflüssen in Verbindung gebracht. Insbesondere macht man hierfür Schadstoffe, Schimmelpilze u.a. in der Außenluft, Wohnungen, Schulen oder Kindergärten verantwortlich. Das Gesundheitsamt berät Sie gerne fachgerecht und neutral in allen Fragen des gesundheitlichen Umweltschutzes.

Schadstoffe in Innenräumen

Beratung zu Schadstoffen in Innenräumen / Raumluft (z. B. Asbest, Formaldehyd, Lösungsmittel, PCB); Orts- bzw. Wohnungsbegehung, ggf. Empfehlung von Schadstoffmessungen

Schimmelbefall und Feuchtigkeit

Beratung bei Schimmelbefall und Feuchtigkeit in der Wohnung oder in öffentlichen Gebäuden; Wohnungshygiene

Strahlung

Beratung zu Risiken durch elektromagnetische oder ultraviolette Strahlung (z.B. Radon, Strahlendiagnostik und –therapie, Mobilfunk, Sendemasten, Hochspannungsleitungen, Solarien)

Außenluft

Informationen zur Schadstoffbelastung (z.B. Feinstaub, Stickstoffdioxid, Ozon)

 

Zuständig