Menu

sicherheit

Küchenbrand, Fett, Löschdecken

Eine alltägliche Situation: Mittagszeit, Töpfe und Pfanne auf dem Herd, der Postbote klingelt. Das hält nicht lange auf – also bleibt alles auf dem Herd eingeschaltet. Dann dauert es doch etwas länger, und bei der Rückkehr in die Küche brennt die Pfanne.

brennende Bratpfanne

Auch kein Problem, eine Schüssel ist schnell in der Spüle mit Wasser gefüllt und in die brennende Pfanne gekippt.

Würden Sie es anders machen?
Hoffentlich - denn der oben geschilderte Löschversuch führt zwangsläufig zu einer Fettexplosion mit lebensgefährlichen Brandverletzungen bei den Personen in der Küche und setzt die gesamte Küche in Brand.

Was passiert? Das Wasser, in brennendes Fett oder Öl gekippt, verdampft schlagartig und schleudert das heiße Fett sofort heraus. So entsteht ein Feuerball von mehreren Metern Durchmesser.

Fettexplosion


Worauf ist zu achten?

  • Brennende Pfannen und Friteusen mit dem Deckel verschließen oder eine Küchen-Feuerlöschdecke drüber legen.
  • Kein Wasser verwenden!
  • Die Filter von Dunstabzugshauben regelmäßig wechseln oder Dauerfilter ausspülen. Ein Brand, der bereits die Dunstabzugshaube erfasst hat, lässt sich kaum noch selbst löschen. Das Lüftungsrohr hinter der Dunstabzugshaube hat Fettablagerungen und ist meistens aus Kunststoff oder dünnem Aluminium.

Zuständig