Menu

aktuelles

„Eine Veranstaltung im Zeichen des Wechsels“

Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes in Bongard

Vorstandsvorsitzender der KSK Vulkaneifel Dietmar Pitzen, Frank Hachemer, Christoph Bach, Harald Schmitz, Staatssekretär Randolf Stich und Udo CornesseÜber hundert Delegierte des Kreisfeuerwehrverbandes Vulkaneifel sowie weitere Ehrengäste kamen vergangenes Wochenende im Bürgerhaus in Bongard zusammen.

Neben dem Staatssekretär des Ministeriums des Inneren und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz, Randolf Stich, waren auch Ortsbürgermeister Alois Sicken, der Wehrleiter der Verbandsgemeindefeuerwehr Kelberg, Arno Rademacher, als Vertreter für den Verbandsgemeindebürgermeister Karl Häfner, der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz, Frank Hachemer sowie der scheidende Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) Christoph Bach anwesend.

Neben dem Vortrag des Jahresberichtes durch den Vorsitzenden Udo Cornesse, wurde die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Vulkaneifel vorgestellt. Eine Auszeichnung, die verdiente Personen rund um das Feuerwehrwesen erhalten können, die sich für die Gefahrenabwehr eingesetzt haben. Als regional finanzieller Unterstützer erklärte sich die Stiftung der Kreissparkasse Vulkaneifel bereit, die Beschaffungskosten der Nadeln zu übernehmen.

Feierlicher Höhepunkt der Verbandsversammlung waren jedoch die Anwesenheit des Staatssekretärs und die Ehrungen. Der Staatssekretär des Inneren RLP Randolf Stich war eigens angereist, um den ersten vier Gründungsmitgliedern zu gratulieren, die im Rahmen eines Pilotprojektes die erste Bambini-Feuerwehr an einer Ganztagsschule in den aktiven Feuerwehrdienst ins Leben gerufen haben. Sophie Roeser und Timo Jakobs (beide Freiwillige Feuerwehr Hillesheim), Hendrik Blum (Freiwillige Feuerwehr Wiesbaum) und Leon Noellen, der im Sommer in die aktive Wehr geht, haben diese Institution an der Grundschule in Hillesheim ermöglicht. Stich bedankte sich bei allen Initiatoren dieses Projektes und berichtete, dass mittlerweile immer mehr Schulen Interesse an diesem Projekt zeigen und in den „Startlöchern“ einer Gründung stehen. Er wünschte den „Pionieren“ eine schöne Zeit und alles Gute bei Ihrer weiteren Arbeit.

Auch die Ehrungen kamen am diesem Tag nicht zu kurz. Zunächst wurde der scheidende Kreisjugendfeuerwehrwart und zukünftige Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) Harald Schmitz, durch seinen Stellvertreter Joachim Ziegler mit der silbernen Ehrennadel des Kreisjugendfeuerwehrverbandes (KJFwVerb) für seine Tätigkeit als Vorsitzender geehrt. Dieser Ehrung folgte, überreicht durch den Vizepräsidenten des deutschen Feuerwehrverbandes, Frank Hachemer, die Ehrung des Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Silber für seine Verdienste im Feuerwehrwesen. Außerdem wurde der scheidende KFI Christoph Bach für seine Verdienste für die Jugendfeuerwehr mit der goldenen Ehrennadel der KJFwVerb bedacht. Zum krönenden Abschluss hatte Udo Cornesse die Ehre, Christoph Bach für seine langjährige Tätigkeit als KFI, u.a. im Vorstand des Kreisfeuerverbandes mit der kurz vorher beschlossenen Ehrung in Form der Ehrennadel in Gold des KFV auszuzeichnen. Beide Geehrten waren aufgrund der Auszeichnungen sichtlich gerührt und bedankten sich bei allen Anwesenden für die geleistete Arbeit und Unterstützung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen