Menu

aktuelles

Die Vulkaneifel auf der Internationalen UNESCO Global Geopark Konferenz und zu Besuch bei Freunden

Im September wurde die Vulkaneifel gleich zweifach in den Italienischen Dolomiten vertreten. In Madonna di Campiglio nahmen Mitarbeiter des Natur- und Geoparks Vulkaneifel an der 8. Internationalen Konferenz der UNESCO Global Geoparks teil.

Dr. Andreas Schüller und Martin Krämer (2. & 1. v.r) vom Natur- und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel mit Stadtbürgermeister Martin Robrecht (3.v.r), dem Beigeordneten Friedhelm Marder (1.v.l.) und der Dauner Reisegruppe.Alle zwei Jahre trifft sich das weltweit 140 Regionen umfassende Netzwerk der UNESCO Global Geoparks, um Kooperationen zu verstärken, Erfahrungen auszutauschen und die Ausrichtung des globalen Netzwerks zu gestalten. In diesem Rahmen wurde auch das Klimaschutzprojekt ZENAPA, seine Ansätze und Ziele, einem interessierten, internationalen Publikum vorgestellt.

Nur wenige Kilometer talabwärts waren der Dauner Stadtbürgermeister Martin Robrecht und der 1. Beigeordnete Friedhelm Mader mit einer Reisegruppe aus der Kreisstadt zu Besuch bei den Freunden der Partnergemeinde Carisolo. Die seit über 30 Jahren bestehende Freundschaft zwischen den zwei Gemeinden ist seit 2004 eine offizielle Partnerschaft und wird seit jeher durch regelmäßige gegenseitige Besuche gepflegt. In Carisolo befindet sich auch das Besucherzentrum des Adamello-Brenta UNESCO Global Geoparks, eine weitere Gemeinsamkeit der beiden Regionen und Gemeinden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok