Menu

aktuelles

Buchtipp der Kreisbibliothek

Barbara Sichtermann: Agatha Christie – Eine Biographie, Osburg Verlag,2020

Was fällt Ihnen beim Namen Agatha Christie ein – Hercule Poirot, Miss Marple, „Mord im Orientexpress“ oder „16.15 Uhr ab Paddington“? Aber was wissen Sie über die Autorin selbst?
Die Vita von Agatha Christie liest sich wie ein Roman, es war ein sehr bewegtes Leben, auch im wörtlichen Sinn. Sie war eine unangepasste Frau, die aber nie etwas mit Emanzipation am Hut hatte. Stets versuchte sie eine gute Ehefrau und Mutter zu sein, aber wann immer es möglich war, folgte sie ihrem Fernweh in exotische Länder, was für die damalige Zeit sehr außergewöhnlich war. Und immer sammelte sie Eindrücke in den vielen kleinen Notizbüchlein, die sie stets begleiteten und verarbeitete sie in ihren erfolgreichen Romanen und Kurzgeschichten. Sie schuf Klassiker, die auch heute noch als Maßstab für einen gut konstruierten und klug erzählten Kriminalroman gelten.
Die Biografie von Barbara Sichtermann erweckt eine vielschichtige, interessante und im Alter liebenswert eigensinnige Agatha Christie auf sehr unterhaltsame Weise zum Leben. Dieses Buch ist im Bestand der Kreisbibliothek.
Bestseller, die auch schon entliehen werden können, sind:
-    Ken Follett: Kingsbridge. Der Morgen einer neuen Zeit
-    Elke Heidenreich: Männer in Kamelhaarmänteln
-    Bernhard Schlink: Abschiedsfarben
-    Philippa Perry: Das Buch, von dem du dir wünschst, deine Eltern hätten es gelesen

Die auf unserer Website verwendeten Cookies sind ausschließlich so genannte “Session-Cookies”.
Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Wir verwenden KEINE Tracking-Cookies