Menu

aktuelles

Ehrennadel des Landes für Petra Himmels aus Basberg

Über Jahrzehnte engagierte sich Petra Himmels aus Basberg in der Kommunalpolitik. Ein Engagement, das nicht unbeachtet blieb und in ihrer Heimatgemeinde viele Spuren hinterlassen hat. Daher hatten MdL Astrid Schmitt und Rudolf Schwarzmann, Petra Himmels für eine staatliche Auszeichnung vorgeschlagen. In einer Feierstunde im Dauner Kreishaus konnte Landrätin Julia Gieseking nun die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz im Namen der Ministerpräsidentin überreichen.



„Mit der Ehrennadel des Landes sagen wir als Gesellschaft `Danke´ für die großen und kleinen Leistungen, die oft im Verborgenen bleiben und doch vieles bewirken“, erklärte Landrätin Julia Gieseking anlässlich der Ehrung. Sie dankte Petra Himmels für ihr langjähriges kommunalpolitisches Engagement im Landkreis Vulkaneifel.(v.r.n.l.) Landrätin Julia Gieseking, Ortsbürgermeister, Basberg Franz-Josef Diederichs, MdL Astrid Schmitt, Ver-bandsgemeindebürgermeister Gerolstein, Hans Peter Böffgen, Rudolf Schwarzmann,  Gemeinderatsmitglied Klaus Klinkhammer sowie die Ge-ehrte Petra Himmels mit Ehemann Raimund Himmels. Foto: Kreisverwaltung Vulkaneifel
Und dieses ist beachtlich: Seit 27 Jahren ist sie Mitglied des Ortsgemeinderats von Basberg, wovon sie 15 Jahre die Geschicke des Ortes als Ortsbürgermeisterin leitete. Besonders am Herzen lag ihr dabei sich stets für eine lebendige Dorfgemeinschaft, insbesondere für das Zu-sammenleben von Kindern, Erwachsenen und Senioren einzusetzen. Jeder Bewohner, jede Bewohnerin soll Bestandteil des Dorfes sein, in das Dorfleben einbezogen und integriert werden. Zu diesem Zweck gründete sie im Jahr 2000 zusammen mit weiteren Basberger Frauen die Kinder- und Jugendgruppe „Basberger Halunken“.
Ihr es ist besonders wichtig, dass die Menschen in Basberg zusammenkommen, sich gegenseitig unterstützen, füreinander da sind, anpacken, wenn es Hilfe bedarf, gleichzeitig aber auch gemeinsam eine gute Zeit zu verbringen, miteinander zu lachen und zu feiern. Eine Philosophie, die vermutlich der Schlüssel zum Erfolg ist und den Ort Basberg vorangetrieben hat. So konnten beispielsweise viele Maßnahmen in Eigenleistung, z.B. in den Bereichen Dorfentwicklung, Landschaftspflege und Naturschutz, verwirklicht werden, die sonst nicht finanzierbar gewesen wären.

„Die Maßnahmen, die Frau Himmels während ihrer Amtszeit als Ortsbürgermeisterin durchführte, belegen die vielen Auszeichnungen und Ehrungen, die der kleine Ort Basberg in den vergangenen Jahren u.a. auch unter ihrem Nachfolger, Herrn Diederichs, erreichen konnte. Ein Höhepunkt war sicherlich die Goldmedaille im Bundes-entscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ im Jahre 2019“, stellte Landrätin Julia Gieseking während der Verleihung fest.
Ein weiterer Höhepunkt ihrer Amtszeit als Ortsbürgermeisterin war sicherlich auch die 750-Jahrfeier im Jahr 2012, dessen umfangreiches Programm ebenfalls nur als Gemeinschaftsaktion aller Bewohner zu verwirklichen war.

Aber nicht nur auf kommunalpolitischer Ebene setzt sich Petra Himmels ehrenamtlich ein. Auch kreisweit liegt ihr die Jugendarbeit am Herzen. Seit 2014 ist sie Geschäftsführerin des Vereins zur Förderung der Jugendarbeit im Landkreis Vulkaneifel. Außerdem betreut sie seit über 30 Jahren die Kinder und Jugendlichen des Tischtennisvereins (TTV) Basberg, der über weit über die Kreisgrenzen bekannt ist. Erfreut und sichtlich gerührt zeigte sich Petra Himmels während der Verleihung, zu der neben ihrem Ehemann, den Anstiftern MdL Astrid Schmitt und Rudolf Schwarzmann, auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Gerolstein, Hans Peter Böffgen und der derzeiti-ge Bürgermeister und Arbeitskollege Franz-Josef Diederichs gekommen waren.

„Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung, auch wenn ich mich tendenziell lieber im Hintergrund aufhalte. Daher nehme ich diese große Ehre stellvertretend für die vielen ehrenamtlichen Tätigen in unserem Landkreis entgegen, die meist im Stillen so viel Gutes tun!
Besonders für die Frauen unserer Gesellschaft, die häufig nicht in Erscheinung treten. Ihnen möchte ich sagen: Traut euch, engagiert euch und macht mit – wir brauchen euch in der Kommunalpolitik, aber auch für unser Gemeinwohl!
Ich bin dankbar für die vielen Jahre im Sinne des Ehrenamts, vor allem die geleisteten Stunden in der Jugendarbeit. Es macht mir nach wie vor großen Spaß. Die Erfahrungen und Erlebnisse mit den Kindern und Jugendlichen geben mir unwahrscheinlich viel zurück!“

Abschließend überbrachte Landrätin Julia Gieseking auch die Glückwünsche von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und ADD-Präsident Thomas Linnertz.
Den Glückwünschen der Landrätin schlossen sich auch Basbergs Bürgermeister Franz-Josef Diederichs, Gemeinderatsmitglied Klaus Klinkhammer und der Gerolsteiner Verbandsgemeindebürgermeister Hans Peter Böffgen an.

Die auf unserer Website verwendeten Cookies sind ausschließlich so genannte “Session-Cookies”.
Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Wir verwenden KEINE Tracking-Cookies