Menu

header corona presse

COVID-19: Impfstart im Landkreis Vulkaneifel erfolgreich angelaufen

Rund 400 Personen in Alten- und Pflegeheimen im Landkreis Vulkaneifel werden am heutigen Tag geimpft

Es geht los: Im Landkreis Vulkaneifel werden am heutigen 27.12.2020 die ersten Menschen gegen Corona geimpft. Damit ist der Landkreis Vulkaneifel einer von insgesamt 11 Landkreisen und kreisfreien Städten in Rheinland-Pfalz, in denen heute die ersten Impfungen im Land erfolgen können.



Wie geplant sind am gestrigen Tag die vom Land Rheinland-Pfalz zugesagten Dosen des Impfstoffes im Landkreis Vulkaneifel angekommen, so dass heute morgen mit den Impfungen in insgesamt 3 Alten- und Pflegeheimen im Landkreis Vulkaneifel begonnen werden konnte und im Laufe des Tages rund 400 Personen geimpft werden können.

Dem vorausgegangen war ein herausragendes Engagement auf unterschiedlichen Ebenen. "Ich möchte mich ganz besonders bei meinen Mitarbeiter*innen in der Verwaltung - hier stellvertretend bei den beiden Impfkoordinatoren Dieter Schmitz und Lucas Hürtgen sowie bei unserem Amtsarzt Dr. Volker Schneiders und seinem Team im Gesundheitsamt - bei den unterstützenden Apotheker*innen und Ärzten sowie Mitarbeiter*innen des DRK bedanken, die unermüdlich - auch über die Weihnachtsfeiertage hinweg im Einsatz waren und dafür gesorgt haben, dass am heutigen Tag der so wichtige Start der Impfungen im Landkreis Vulkaneifel beginnen kann", so Landrat Heinz-Peter Thiel. "Mit dem Start der Impfungen am heutigen Tag ist ein Meilenstein gelegt, mit dem ich große Hoffnungen verbinde hin zu einem schrittweisen Weg in wieder etwas mehr Normalität", so Landrat Thiel weiter.

Nach dem heute erfolgten Impfstart ist davon auszugehen, dass sukzessive in den nächsten Tagen mehr Impfstoff zur Verfügung stehen wird und das für den Landkreis Vulkaneifel in Hillesheim befindliche Impfzentrum im Januar ebenfalls an den Start gehen kann.

Das Land Rheinland-Pfalz hat eine Info-Hotline rund um das Thema Impfen geschaltet. Unter der Telefonnummer 0800/5758100 erhalten Bürger*innen ausführliche Informationen. Die Hotline ist erreichbar montags bis samstags von 8 bis 22 Uhr sowie sonn- und feiertags zwischen 10 Uhr und 16 Uhr.

Die auf unserer Website verwendeten Cookies sind ausschließlich so genannte “Session-Cookies”.
Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Wir verwenden KEINE Tracking-Cookies