Menu

header corona presse

COVID-19 Tagesmeldung am Dienstag, 14. September 2021: Sieben bestätigte Neuinfektionen

7-Tage-Inzidenz steigt auf 24,8
Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat am heutigen Dienstag, 14.09.2021 sieben bestätigte Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet.
Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel erhöht sich somit auf insgesamt 2224 Personen.
Aus der häuslichen Isolation/ Quarantäne konnten nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 2099 Personen entlassen werden, 8 Personen seit dem gestrigen Tag.

Stand heute, Dienstag, 14.09.2021, 14:00 Uhr sind aktuell 64 Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel akut an COVID-19 erkrankt. Eine der positiv auf COVID-19 getesteten Personen bedarf aktuell einer stationären Behandlung.

Seit Beginn der Pandemie gibt es bisher 61 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen.
Insgesamt gab es im Landkreis Vulkaneifel in den letzten 7 Tagen 15 bestätigte Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz (Fälle der letzten 7 Tage/ 100.000 Einwohner) im Landkreis Vulkaneifel steigt von 18,1 auf 24,8.
Neben der 7-Tage-Inzidenz sind die Leitindikatoren für die Corona-Warnstufen für die seit dem 12.09. geltende 26. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz die 7-Tage-Hopsitalisierungs-Inzidenz sowie die Belegung der Intensivbetten in RLP. Die 7-Tage-Hopsitalisierungs-Inzidenz liegt laut Ausweisung des Landesuntersuchungsamtes RLP für den Landkreis Vulkaneifel aktuell bei 1,7 pro 100.000 Einwohner. Der Anteil der Intensivbetten in RLP, der mit COVID-19 Erkrankten belegt ist, liegt aktuell 4,95 Prozent. Damit befindet sich der Landkreis Vulkaneifel aktuell in Warnstufe 1.

Die auf unserer Website verwendeten Cookies sind ausschließlich so genannte “Session-Cookies”.
Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Wir verwenden KEINE Tracking-Cookies