Menu

header Corona soforthilfe

Corona-Soforthilfeprogamm des Landkreises Vulkaneifel

Der Landkreis Vulkaneifel unterstützt gemeinützige Vereine und Kulturschaffende

Unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden nicht nur Unternehmen und Arbeitnehmer, sondern auch die eh-renamtlichen Vereinsstrukturen. Der Landkreis Vulkaneifel hatte deshalb bereits im letzten Jahr ein Förderprogramm für gemeinnützige Vereine und Kulturschaffende auf den Weg gebracht. Damit die Vereine auch nach über einem Jahr Pandemie ihre finanziellen Belastungen tragen und die Vereinsarbeit aufrecht erhalten können und um vor allem auch Vereinen, die bisher noch nicht von der Förderung profitiert haben, die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung anbieten zu können, stellt der Landkreis Vulkaneifel auf Beschluss des Kreistags weitere 60.000 € für das Hilfsprogramm zur Verfügung.

Vereine sind unverzichtbar für unser gesellschaftliches, soziales und kulturelles Miteinander
Die Vereinslandschaft im Landkreis Vulkaneifel ist mit rund 650 eingetragenen Vereinen vielfältig. Ob unterschiedliche Sportvereine, Musik- oder Theatervereine, Schützen- oder Karnevalsvereine - für nahezu jedes Hobby und jede Interessenslage ist etwas dabei. Alle übernehmen dabei eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Menschen erleben hier Räume eines sozialen Miteinanders, in denen sie sich über alle Altersklassen begegnen, Kontakte knüpfen, ihre Interessen teilen und sich für die Gemeinschaft engagieren können.

Die Vereine im Landkreis finanzieren sich in der Regel durch Mitgliedsbeiträge sowie durch die Einnahmen aus Festen und Veranstaltungen. Auf Grund der Corona-Pandemie haben die Vereine jedoch seit nunmehr über einem Jahr wegbrechende Einnahmen und kaum Möglichkeiten, die Vereinsarbeit aufrecht zu erhalten. Um die fehlenden Einnahmen aufzufangen und damit den Vereinen unter die Arme zu greifen, damit laufende Kosten und Ausgaben ausgeglichen werden können und die Vereine nicht in eine finanzielle Schieflage geraten, hat der Landkreis Vulkaneifel das Förderprogramm bereits im letzten Jahr auf den Weg gebracht.

Weitere 60.000 Euro für Vereine im Landkreis Vulkaneifel im Jahr 2021
Diese Förderung soll auch für das nächste Haushaltsjahr 2021 mit einem Gesamtbudget von 60.000 Euro fortgeführt werden. „Ich freue mich daher, dass wir unseren Vereinen vor Ort auch im zweiten Jahr der Pandemie ei-ne Förderung anbieten können. Es gilt alles dafür zu tun, dass unsere Vereine als Säule der Gesellschaft gut durch die Pandemie kommen. Vereine tragen wesentlich zum Gemeinwesen in unseren Dörfern und dem Erhalt kultureller Traditionen bei. Das WIR, das MITEINANDER und das FÜREINANDER stehen stehts im Fokus all unserer Vereine“, so Landrätin Julia Gieseking. „Ich rufe daher gerade auch die Vereine auf, die bisher noch keine För-derung beantragt haben. Scheuen Sie sich nicht und nehmen Sie Kontakt zu uns auf“, so Julia Gieseking weiter.

125 Vereine wurden 2020 mit insgesamt 154.300,00 Euro gefördert
Bereits im Jahr 2020 konnte der Landkreis Vulkaneifel insgesamt 125 Vereine mit einer Förderhöhe von 154.300,00 Euro unterstützen und dadurch einen Beitrag zur Aufrechterhaltung des Ehrenamtes und der Vereinsstrukturen leisten.

 

Antragsberechtigt sind alle gemeinnützigen Vereine und Kulturschaffende, die pandemiebedingt auf Einnahmen verzichten müssen bzw. auch aufgrund coronabedingter Absagen von Veranstaltungen und Projekten ebenfalls Einnahmeausfälle verzeichnen mussten.
Angesprochen werden sollen insbesondere Vereine, die in 2020 nicht in den Genuss einer Förderung gekommen sind bzw. auch Vereine, die durch die gänzlich ausgefallene Karnevalssession 2021 betroffen waren.

Eine Beantragung ist absofort mit folgendem Antragsformular möglich. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular mit den erforderlichen Unterlagen an johannes.grohsmann@vulkaneifel.de

Gefördert werden bis zu 50 % der nachgewiesenen Netto-Kosten bzw. Netto-Einnahmeausfälle bis zu einer Förderhöhe von maximal 1.500 Euro pro antragstellenden gemeinnützigen Verein oder Kulturschaffenden. Auf die Gewährung der Leistungen aus dem „Corona-Soforthilfeprogramm des Landkreises Vulkaneifel für gemeinnützige Vereine und Kulturschaffende“ besteht kein Rechtsanspruch.

Mittel aus dem Förderprogramm können ab sofort bei der Kreisverwaltung Vulkaneifel beantragt werden. Antragsberechtigt sind alle gemeinnützigen Vereine und Kulturschaffende mit Sitz im Landkreis Vulkaneifel. Dabei sollen alle gemeinnützige Vereine und Kulturschaffende eine finanzielle Förderung erhalten, die noch keine Förderung aus der ersten Runder erhalten haben,  denen nachweislich und pandemiebedingt Einnahmen ausfallen, welche nicht durch eine Reduzierung der Ausgaben abgedeckt werden können. Gleiches gilt für Einnahmeausfälle durch pandemiebedingte Absagen von Veranstaltungen und Projekte, die ebenfalls durch eine Ausgabenreduzierung nicht abgedeckt werden können. Vorraussetzung für beide Alternativen ist es, dass die finanziellen Nachteile eine Folgewirkung der Corona-Pandemie 2020/2021 sind.

Außerdem muss zur Plausibilisierung der Pandemie bedingten Netto-Einnahmeausfälle und Netto-Kosten ein schriftlicher Nachweis erbracht werden. Hierbei ist schriftlich zu erläutern, aufgrund welcher genauen Umstände die Einnahmeverluste entstanden sind bzw. entstehen werden. Dabei ist insbesondere auszuführen, welche (Vereins-)Aktivitäten, Aufträge, etc. nicht stattgefunden haben/weggefallen sind bzw. nicht stattfinden werden/wegfallen werden, durch die für gewöhnlich Einnahmen erzielt worden wären. Bei der Schätzung der Einnahmeverluste ist auf Vergleichszahlen aus Vorjahren/Vormonaten zurückzugreifen bzw. eine anderweitige nachvollziehbare Prognose anzugeben. Alternativ ist auch die Vorlage der letzten zwei Jahresabschlüsse möglich. Die Gemeinnützigkeit ist anhand eines aktuellen Freistellungsbescheides des Finanzamtes nachzuweisen.



Hier geht's zum Formular:

Antragsformular Corona-Soforthilfe des Landkreises Vulkaneifel


Die auf unserer Website verwendeten Cookies sind ausschließlich so genannte “Session-Cookies”.
Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Wir verwenden KEINE Tracking-Cookies