Menu

header landraetin

Landrätin

Das seit 1993 geltende Kommunalrecht schreibt vor, dass die Landrätin von den Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis in Urwahl zu wählen ist. Die Landrätin ist kommunale Wahlbeamtin und leitet die Kreisverwaltung für die Dauer von 8 Jahren.

Der Landrätin obliegt die gesetzliche Vertretung des Landkreises in Rechts- und Verwaltungsgeschäften. Sie erledigt die Geschäfte der laufenden Verwaltung. Die Beschlüsse des Kreistags, des Kreisausschusses und der übrigen Ausschüsse werden von ihr vorbereitet und ausgeführt. Neben der ihr obliegenden repräsentativen Vertretung des Landkreises hat sie den Vorsitz im Kreistag und im Kreisausschuss; bei entsprechender Wahl auch in weiteren Ausschüssen.

Am 03. Dezember 2020 wurde Julia Gieseking (SPD), mit 66,4 % der Stimmen gegen ihren Vorgänger Heinz-Peter Thiel (parteilos) in Ur-Wahl als Landrätin des Landkreises Vulkaneifel gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 46,5 %.
Julia Gieseking ist seit dem 01. April 2021 als Landrätin des Landkreises Vulkaneifel im Amt.


Vertreter der Landrätin sind die Kreisbeigeordneten.

Die Kreisbeigeordneten sind allgemeine Vertreter der Landrätin.
Sie üben ihr Amt bei Verhinderung der Landrätin aus.
Der Landkreis Vulkaneifel hat drei ehrenamtliche Kreisbeigeordnete, die vom Kreistag gewählt werden.

 

  1. Kreisbeigeordneter Alois Manstein, Kreistagsfraktion der CDU

    S 308 002 19

  2. Kreisbeigeordneter Frank Baumhardt, Kreistagsfraktion der Bündnis 90/Die Grünen

    S 308 036 19

  3. Kreisbeigeordneter Christoph Bröhl, Kreistagsfraktion der FWG

    Christoph Broehl

Die auf unserer Website verwendeten Cookies sind ausschließlich so genannte “Session-Cookies”.
Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Wir verwenden KEINE Tracking-Cookies