Menu

header klimaschutz

Klimaschutz

Klimaschutz und Artenvielfalt in der Vulkaneifel. Für die Energiewende und regionale Wertschöpfung.
Wir verändern das Klima – das geht uns alle an.
In den letzten Jahren sind die Folgen des Klimawandels vermehrt auch in der Vulkaneifel zu beobachten: Von langanhaltenden Perioden mit extremer Hitze über Dürrejahre bis hin zu vermehrten Starkregenereignissen sind nun auch in unserem Landkreis die Veränderungen am eigenen Leib spürbar.
Der Klimawandel bedroht unseren Lebensraum und unser Leben. Es ist also höchste Zeit, zu handeln. Denn rückgängig kann der vom Menschen verursachte Klimawandel zwar nicht gemacht werden, es ist aber noch möglich, ihn zu verlangsamen und seine Auswirkungen für Menschen und Umwelt einzudämmen. Auch eine vorausschauende und nachhaltige Anpassung an das sich ändernde Klima sollte nun eine hohe Priorität haben.

Jede und jeder einzelne von uns kann gegen den Klimawandel aktiv werden: Wir können unser Lüftungs- und Heizverhalten verändern, Geräte im Standby-Modus ausschalten, Fahrgemeinschaften bilden oder öfter mal das Rad statt den PKW nutzen. Wir können erneuerbare Energien nutzen, mehr Wert auf nachhaltigen Konsum legen und unseren Fleischverbrauch einschränken.

Auch wir als Region haben Möglichkeiten, zu handeln. Der Landkreis Vulkaneifel und der Natur- und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel haben deshalb bereits verschiedene Maßnahmen auf den Weg gebracht.

Schon im Jahr 2015 hat der Landkreis in Zusammenarbeit mit dem Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS), Birkenfeld, das Projekt „Smart Villages“ gestartet und unsere Kommunen dafür sensibilisiert, welche Potenziale alternative Versorgungsarten wie Photovoltaik, Solarthermie, Bioenergie oder Wärmepumpen in Verbindung mit energieeffizienten Gebäuden bieten. Besonders auch im Hinblick auf die Abhängigkeit vom Ölmarkt und die Begrenztheit fossiler Ressourcen stellen Aspekte wie Versorgungssicherheit, Preisstabilität, regionale Wertschöpfung und Bürgerteilhabe eine besonders große Motivation dar, sich mit den Themen rund um den Klimaschutz zu beschäftigen.
Das aktuelle Klimaschutzmanagement des Landkreises basiert auf drei Säulen:
1.    dem EU-LIFE-Projekt ZENAPA (Zero Emission Nature Protection Areas)
2.    dem Integrierten Klimaschutzkonzept
sowie
3.    dem Klimaschutzteilkonzept „Nachhaltige Mobilität für den Landkreis Vulkaneifel“.
Entscheidend für das Erreichen der gemeinsam gesetzten Klimaschutzziele ist eine enge Zusammenarbeit zwischen der Kreisverwaltung, dem Natur- und Geopark, den Kommunen, öffentlichen und privaten Unternehmen und allen anderen relevanten Akteuren hier in der Vulkaneifel – denn Klimaschutz ist eine Querschnittsaufgabe, die alle Arbeits- und Lebensbereiche betrifft und ganzheitlich angegangen werden muss.

Dokumente:

Links:

Zuständig

Die auf unserer Website verwendeten Cookies sind ausschließlich so genannte “Session-Cookies”.
Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Wir verwenden KEINE Tracking-Cookies